Methoden und Techniken bei der Pedicure

Unter dem Begriff der Pedicure werden alle Massnahmen zur Fusspflege zusammengefasst. Menschen, die sich einer Pedicure unterziehen, nutzen diese dabei nicht immer aus medizinischen Notwendigkeiten heraus, sondern sie nutzen die Pedicure vor allem, um ihre Füsse schöner werden zu lassen.

Pedicure gewinnt wieder mehr an Bedeutung

In der Schweiz, vor allem in Städten wie Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt, hat sich die Pedicure in den vergangenen Jahren immer weiterverbreitet. Wurde sie bereits im Alten Rom oder bei den Alten Griechen angewandt, haben viele Menschen in der Neuzeit wenig Wert auf die Pflege ihrer Füsse gelegt und Pedicure wurde nur ganz selten gemacht. Die Füsse mussten funktionieren und wurden hierzu in oft viel zu kleine Schuhe gesteckt. Die Folge jedoch waren mitunter schwere Fusserkrankungen, die von trockener, rissiger Haut über Schwellungen bis hin zu Infektionen und Pilzerkrankungen führen. Um derartigen Erkrankungen vorzubeugen ist es ratsam, in regelmässigen Abständen, idealer Weise monatlich, eine Pedicure in Anspruch zu nehmen. Diese Pedicure kann vorbeugend gegen Fusserkrankungen helfen und bei bestehenden Leiden Schmerzen lindern. Die Pedicure kann heute sowohl im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt wie auch bei ausgebildeten Fusspflegern oder Podologen durchgeführt werden. Podologen jedoch sind Profis im Bereich der Pedicure und führen vornehmlich die medizinische Fusspflege, die als Teil der Pedicure gesehen wird, durchführen. Bei dieser medizinischen Pedicure werden vornehmlich bereits vorhandene Probleme behandelt, die bei Menschen mit Diabetes, Übergewicht oder bei Infektionen bestehen.

Wie läuft die Pedicure ab?

Im Rahmen der Pedicure erhält man im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt zuerst ein ausführliches Fussbad, bei dem die Füsse so richtig entspannen können. Vielfach wird dem Fussbad eine beruhigende Substanz beigemischt, auch der Zusatz von Pflegeölen kann vielfach gewünscht werden. Hierdurch wird die Haut des Fusses vor der eigentlichen Pedicure zart und rosig, auch kann die Feuchtigkeit so besser in die Haut gelangen und hier gegen trockene Haut arbeiten. Sofern jemand über Fusspilz klagt oder wenn der Behandelnde dies erkennt, können bei der Pedicure in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt dem Wasser auch Alkalien zugegeben werden. Diese zerstören Pilze und Bakterien, auch die Heilung von Ekzemen kann hiermit begünstigt werden. Anschliessend werden bei der Pedicure die Zehennägel geschnitten und eventuell gefeilt, so dass spitze Randstellen nicht auftreten und Verletzungen vermieden werden können.

Auch Hornhaut wird bei der Pedicure entfernt

Nun ist es möglich, die Hornhaut an den Füssen zu entfernen. Die durch das Fussbad aufgeweichte Hornhaut kann nun entweder durch eine Hornhautraspel behutsam entfernt werden, andererseits ist auch die Entfernung mit Lotionen oder Peelings möglich. Bei der Entfernung der Hornhaut im Rahmen der Pedicure ist darauf zu achten, dass dabei die darunterliegenden Hautschichten nicht zerstört werden. Die Profis im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt wissen, worauf sie im Einzelnen achten müssen und welche Besonderheiten im Einzelfall auftreten können. Bei eventuellen Rissen in der Haut können diese desinfiziert werden, um weitere Belastungen zu vermeiden. Sofern Hühneraugen, so genannte Hornschwielen, vorhanden sind, können auch diese im Rahmen der vorgenannten Behandlung entfernt werden. Damit wird die Haut wieder glatt und rein und sieht wieder natürlich schön aus. Letztlich wird noch das Häutchen über dem Zehennagel zurückgeschoben, um ein Einwachsen des Nagels zu verhindern. Letztlich wird der Fuss bei der Pedicure in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt noch mit einer Feuchtigkeitscreme eingerieben, um ein Austrocknen zu verhindern und um zu gewährleisten, dass die Haut des Fusses weich bleibt. Im Rahmen dieses Eincremens wird vielfach eine Fussmassage angeboten, die die Pedicure abschliesst und gleichzeitig für ein angenehmes Gefühl sorgt. Schliesslich befinden sich im Fuss zahlreiche Reflexzonen, die bei einer solchen Massage im Rahmen der Pedicure in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt angesprochen werden können und so beruhigend auf den ganzen Körper wirken.

Weitere möglichen Leistungen bei der Pedicure

Auf Wunsch ist es jetzt auch möglich, die Pedicure durch kosmetische Ansätze im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt zu verbinden. Nach dem Schneiden und Feilen der Zehennägel ist es jetzt auch möglich, die Nägel zu lackieren oder eine French Manicure, bei der lediglich die vorderen Nagelteile weiss eingefärbt werden, zu nutzen. Die French Manicure, die sich auch bei der Gestaltung der Fingernägel in den letzten Jahren durchgesetzt wird, ist dabei eine der beliebtesten Fussgestaltungsmöglichkeiten, auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt und wird vielfach angewandt. Einfach im Kosmetikstudio nachfragen, was man sonst noch alles so für die Füsse tun kann.