Manicure – Professionelle Pflege für Nägel und Hände

Als Manicure wird in der Kosmetikbranche die Pflege der Hände und Fingernägel bezeichnet. Sie wird in der Regel von jedem Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt angeboten und beinhaltet Leistungen wie das Eincremen der Hände sowie Schneiden und Feilen der Nägel. Unter einer Manicure versteht man die Pflege und Behandlung der Hände im kosmetischen Sinne. Dabei werden die Hände und besonders die Finger auf verschiedene Weise gepflegt und somit verschönert.

Die Bestandteile der Manicure

Zur Manicure gehört zunächst immer erst einmal ein Bad in warmem Wasser, das mit Seife angereichert ist. Dieses dauert meist drei bis fünf Minuten und soll die Hände vollständig reinigen sowie gleichzeitig die Haut weicher und geschmeidiger machen. Danach werden die Fingernägel im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt mit einer Nagelschere auf eine ansprechende Länge geschnitten und anschliessend für den nötigen Feinschliff mit einer Nagelfeile gefeilt. Zum Abschluss der Manicure wird dann in der Regel noch eine pflegende Creme auf die Hände aufgetragen und einmassiert. Generell gibt es verschiedene Arten der Manicure, die in manchen Fällen auch noch andere Behandlungsformen, wie beispielsweise ein zusätzliches Handpeeling beinhalten können. Das Baden und die Kürzung der Fingernägel werden jedoch immer durchgeführt. Die Manicure heute vielfach angeboten, vor allem in Kosmetikstudios in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt.

Wie läuft eine Manicure ab?

Schöne, gepflegte Fingernägel wünscht sich wohl jede Frau, aber auch viele Männer. Schliesslich sind die Hände unsere Visitenkarte und viele Menschen schauen zuerst auf das Gesicht und sofort danach auf die Hände. Im Job, zum Beispiel bei Vorstellungsgesprächen bei Firmen in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt, sowie im Privatleben kann man mit professionell gepflegten Händen Pluspunkte sammeln. Denn wer bei sich selbst auf Details achtet, vermittelt das auch in anderen Bereichen zu tun und genau das kann mit einer Manicure erreicht werden. Doch wie läuft eine Manicure im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt ab?

Zunächst wird das Ziel der Mancicure vorher genau besprochen
Danach werden die Nägel bei der Manicure auf die gewünschte Länge und Form gefeilt
Anschliessend kommt die Hand bei der Manicure im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt in ein warmes pflegendes Fingerbad um die Nagelhaut geschmeidiger zu machen
Nach dem Fingerbad bei der Manicure können Feilreste hervortreten, diese werden nochmals entfernt
Die Nagelhaut wird bei der Manicure mit einer Pflegecreme und einem Manicure-Stäbchen zurückgeschoben und danach werden Ausfransungen entfernt.
Um eine glatte Nageloberfläche bei der Manicure zu erreichen und Rillen auszugleichen werden die Nägel im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt mit einem Polierblock glatt geschliffen und individuell nach Wunsch poliert.
Um die Manicure abzurunden wird eine Pflegecreme auf Hände und Nagelhaut aufgetragen und einmassiert
Darum ist die professionelle Manicure besser

Ein Fehler, der sehr oft bei der „selbstgemachten“ Manicure passiert ist, dass die Nägel in verschiedene Richtungen gefeilt werden. Doch dies ist aber nicht empfehlenswert. Bei der Manicure beim Profi in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt wird immer von aussen nach innen gearbeitet. Wichtig ist, dass bei der Manicure möglichst nur in eine Richtung gefeilt wird, da die Nägel sonst schneller einreissen können. Nach dem In-Form-Feilen bei der Manicure wird oft ein pflegendes Öl auf den Nagel und die Nagelhaut aufgetragen und leicht einmassiert. Für den anschliessenden Lack wird der Rest Öl mit einem feinen Tuch abgenommen. Um dem Farblack einen besseren Halt zu geben, tragen viele Nagel-Artisten in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt als letzte Schicht einen Klarlack auf. Und so können die Nägel für eine möglichst lange Zeit glänzen und dementsprechend für einen guten Eindruck beim Gegenüber sorgen. Tipp an dieser Stelle. Wer ständig mit seinen Naturnägeln, auch nach der Manicure, unzufrieden ist, weil diese z.B. brüchig, rissig oder auch zu trocken sind, der kann sich für eine künstliche Nagelverstärkung entscheiden. Ausserdem empfehlenswert ist, neben der regelmässigen professionellen Manicure und Nagelpflege, eine möglichst ausgewogene Ernährung, denn das hilft, um schönere und festere Nägel zu bekommen.

French Manicure wird immer beliebter

Die French Manicure findet immer mehr Fans und dass aus gutem Grund: der Look ist frisch, natürlich und wirkt absolut gepflegt. Die French Manicure kommt ursprünglich aus Frankreich. Hier war sie schon im 18. Jahrhundert bekannt. Auch damals wurden die Nagelspitzen weiss verstärkt. Zu dieser Zeit allerdings vor allem deshalb, weil so der Schmutz unter den Fingernägeln nicht mehr zu sehen war. Heute soll die French Manicure vor allem optisch punkten. Absolut professionell ist sie, wenn sie in einem der vielen Nagelstudios in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt gemacht wird.