Methoden zur Haarentfernung

Der Kampf gegen die Körperhaare ist fast so alt wie die Menschheit. Schon im alten Ägypten gehörte die regelmässige Haarentfernung zu den kosmetischen Ritualen. Heute enthaaren die meisten Frauen zumindest Beine, Achseln und Bikinizone. Und auch Männer beschränken sich längst nicht mehr darauf, das Gesicht zu rasieren. Ob aus hygienischen, ästhetischen oder sportlichen Gründen, die Haarentfernung liegt bei beiden Geschlechtern im Trend und das nicht nur in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt.

Haarentfernung durch Epilieren

Epilieren packt das Problem störender Körperbehaarung an der Wurzel. Temporäre Epilationsverfahren wie Zupfen oder Wachsen reissen das Haar bei der Haarentfernung mitsamt der Wurzel aus. Nach einiger Zeit wächst es wieder nach. Dauerhafte Epilationsmethoden wie Lasern oder die Haarentfernung durch IPL zerstören die Wurzel, so dass das Haar nicht mehr wachsen kann. Bei den temporären Methoden der Haarentfernung wird das Haar mit der Wurzel ausgerissen. Nach einiger Zeit wächst es nach, allerdings ohne dass sich dabei Stoppeln bilden. Denn das neue Haar dringt zuerst mit seiner weichen, dünnen Spitze durch die Haut. Temporär epilieren für die Haarentfernung kann man zum Beispiel mit Wachs oder Zuckerpaste. Damit kann man auch grosse Flächen schnell, gründlich und schonend epilieren. Beine lassen sich zum Beispiel gut mit Wachs oder Sugaring epilieren. Männer können bei dieser Methode der Haarentfernung in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt auch Bauch und Rücken vergleichsweise einfach mit diesen Mitteln enthaaren. Beide Methoden kann man entweder selbst zu Hause anwenden oder professionell im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt durchführen lassen.

Haarentfernung mit kaltem oder warmen Wachs

Gewachst wird bei der Haarentfernung mit kaltem oder warmem Wachs. Die Kaltwachsmethode arbeitet mit Kaltwachsstreifen, die man auf die zu enthaarende Körperpartie klebt und ruckartig gegen die Wuchsrichtung abzieht. Bei der Heisswachsmethode wird das zuvor erwärmte Wachs im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt auf der Haut verteilt und mit einem Stoffstreifen bedeckt. Sobald das Wachs abgekühlt und fest geworden ist, zieht man den Stoffstreifen bei der Haarentfernung mit einem Ruck ab. Nicht immer ganz schmerzlos allerdings diese Methode der Haarentfernung.

Haarentfernung mit der Enthaarungsrème

Kein Zupfen, kein Ziepen, kein Reissen, keine Schnittverletzungen. Schonende Haarentfernung mit einer Enthaarungscreme ist eine Alternative, denn damit lassen sich störende Körperhaare einfach weg cremen. Dafür hat man es allerdings mit einer geballten Ladung Chemie zu tun. Besonders geeignet ist Creme für die Haarentfernung an robusten Körperstellen wie Rücken, Beine, Bauch und eventuell auch die Achseln. Empfindliche Regionen sollte man lieber anders enthaaren als mit Enthaarungscreme. Frauen reagieren zum Beispiel sensibel auf chemische Stoffe im Intimbereich und hier sollte auf jeden Fall vorher mit dem Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt gesprochen werden. Eine Creme für die Haarentfernung arbeitet mit bestimmten chemischen Stoffen. Zu den häufig verwendeten chemischen Verbindungen gehören Thiomilchsäure sowie Salze der Thioglycolsäure. Diese Stoffe greifen die Haarstruktur an, indem sie die Bindungen des darin enthaltenen Keratins brechen. So löst sich das Haar an der Hautoberfläche auf, während der unbehandelte Teil unter der Haut inklusive Wurzel intakt bleibt.

Was spricht für und gegen diese Methode der Haarentfernung?

Da die Enthaarungscreme die Haarwurzel und den unter der Haut liegenden Teil des Haares nicht beschädigt, wachsen die Haare schnell nach. Schon ein bis zwei Tage nach der Behandlung sind die ersten Stoppeln zu sehen und die nächste Haarentfernung steht an. Für eine dauerhafte Haarentfernung und glatte Haut muss man die Enthaarungscreme deshalb regelmässig anwenden. Der grosse Vorteil einer Enthaarungscreme für die Haarentfernung liegt in der einfachen Anwendung. Im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt wird dies recht kostengünstig durchgeführt. Probleme kann es allerdings bei Allergikern und Menschen mit besonders sensibler Haut geben. Denn die chemischen Inhaltsstoffe können die Haut übermässig reizen.

Schonende Haarentfernung mit Sugaring

Angeblich wusste bereits Kleopatra die Vorteile des Sugaring für die Schönheitspflege zu schätzen. Fakt ist, dass die Haarentfernung mit Zucker bereits seit Jahrhunderten in den Ländern des nahen und fernen Ostens vor allem wegen ihrer schonenden Wirkung beliebt ist. Sugaring entfernt Körperhaare mithilfe von Zuckerpaste. Jede Körperregion ist geeignet für die Haarentfernung mit Sugaring, Bikinizone, Beine und Achseln ebenso wie das Gesicht. Beim sogenannten Comfort Sugaring im Kosmetikstudio in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt entfernen geschulte Fachkräfte die lästigen Härchen mit einer speziellen medizinischen Zuckerpaste. Das Ergebnis bei dieser Art der Haarentfernung hält einige Wochen, denn Sugaring entfernt Härchen mitsamt Wurzeln. So hat man länger Ruhe vor nachwachsenden Körperhaaren.