test

Die Massage – Eine Wohltat für Körper und Geist

Nach einem anstrengenden Tag voller Arbeit, Hektik und Stress seht man sich nach Entspannung und Erholung vom Alltag. Wie angenehm da doch eine Massage an Schulter oder Rücken sein könnte. Mit einer Massage lassen sich Verspannungen lösen. In einem ruhigen Ambiente mit sanftem Kerzenschein und leiser Musik kann man bei einer Massage abschalten und zur Ruhe kommen. Das angenehme Kneten, Klopfen und Streicheln bei der Massage lockert die Muskeln, sorgt für Entspannung und schnell stellt sich dann ein absolutes Wohlbefinden ein.

Was ist eigentlich eine Massage?

Eine Massage ist die heilende Behandlung des Körpers oder eines bestimmten Körperteils mit den Händen sowie auch anderen Hilfsmitteln. Manuelle Therapien wie eine Massage zählen zu den ganzheitlichen Behandlungsformen, die der Regeneration des Körpers dienen und gleichzeitig Körper, Geist und Seele wohltun. Die Massage ist dabei keine neumodische Erfindung der Wellness-Branche, sondern wurden schon seit der Antike in allen Teilen der Welt in verschiedenen Formen zu medizinischen Zwecken der Heilung sowie auch für das eigene Wohlbefinden eingesetzt.

Massage gibt es seit Tausenden von Jahren

Die meisten Arten von Massage sind heutzutage anerkannte Therapieformen, die schon seit Tausenden von Jahren angewendet werden. Ob bei den Ägyptern, Griechen, Römern, Indern oder Chinesen und in der heutigen Zeit auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt. Eine Massage in den verschiedensten Techniken ist überall als Heilmittel bekannt und beliebt. Durch den schwedischen Gymnastiklehrer Per Henrik Ling, der eine ursprüngliche Form der Massage weiterentwickelte, begann im 19. Jahrhundert der Siegeszug in die ganze Welt und kam so auch in die Schweiz und nach Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt. Die klassische Massage, die deshalb auch als „Schwedische Massage“ bekannt ist, ist heute eine der bekanntesten Formen der Massage.

Massage sorgt für das allgemeine Wohlbefinden

Der größte Erfolg der Massage wird der ganzheitlichen Wirkung, also dem Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele, zugeschrieben. Eine Massage in all ihrer Vielfalt ist unter anderem in der Lage, die Muskulatur zu lockern und zu beleben, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern, steife Gelenke wieder beweglicher zu machen, die Durchblutung und den Lymphfluss anzuregen, das Bindegewebe zu stärken und die Heilung von Körperteilen nach Verletzungen und Operationen zu unterstützen. Auf die Psyche wirkt eine Massage, weil sie Erschöpfung, Unruhe, Stress und Ängste abbauen können. Behandlungserfolge durch die meisten Massage-Arten sind heutzutage auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt wissenschaftlich und medizinisch anerkannt.

Die östliche und die westliche Massage

Westliche Techniken bei der Massage werden hauptsächlich zu gesundheitlichen Zwecken eingesetzt. Sie dienen zur Lösung von Muskelverspannungen, Linderung von Schmerzen oder Stärkung von Haut und Bindegewebe. Zu den therapeutischen Massage-Formen, auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt, gehören unter anderem die klassische schwedische Massage, die Bürstenmassage, die Unterwassermassage, die Reflexzonenmassage oder die Lymphdrainage. Östliche Konzepte bei der Massage konzentrieren sich auf Energiebahnen im Körper, wobei sie häufig zusätzlich auch die verschiedenen Sinne des Menschen durch Klänge oder Düfte anregen. Körperliches und seelisches Wohlbefinden stellt sich dann beim ungehinderten freien Fluss der durch Verspannungen angestauten Energie im Körper ein. Bekannte östliche Techniken sind Ayurveda-Massagen, Shiatsu, Akupressur oder die Thai-Massage, die auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt zu bekommen sind.

Die Hot-Stone-Massage

Die Hot Stone-Massage, auch Warmsteinmassage genannt, wird mit Hilfe von aufgeheizten flachen Steinen durchgeführt, die auf den Körper gelegt werden. Es handelt sich um eine Ganzkörpermassage mit entspannender Wirkung durch wohltuender Wärme und Aroma-Öle. Die Hot Stone Massage fördert die Durchblutung, regt den Kreislauf an, stärkt den Lymphfluss und löst Muskelverspannungen. Bei einer ähnlichen Massage-Art, der „LaStone“-Therapie, wird neben heißen Lava-Steinen zusätzlich mit kalten Marmorsteinen gearbeitet. Die Massage-Art mit Steinen wird in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt meistens als Wellness-Angebot genutzt, denn sie steigert das allgemeine Wohlbefinden und sorgt für angenehme Entspannung.

Die Kräuterstempel-Massage

Die Kräuterstempel-Massage, auch Pantai Luar genannt, ist eine fernöstliche Behandlungsweise, die sanfte Massage, Wärme und die wohltuende Wirkung der Kräuter in sich vereinigt. Diese Massage wird mit einem speziellen erhitzten Kräuterball durchgeführt, wobei der Körper mit diesen heißen Stempeln abgestrichen, massiert und geklopft wird. Die Massage, als Ganzkörper- oder Gesichtsmassage auch in Zürich, Wiedikon, Löwenplatz, Bahnhofstrasse, Stauffacher, Central und ZH Stadt durchgeführt, hat positive Auswirkung auf die Durchblutung und wirkt wie ein Peeling. Diese Massage gilt als entschlackend und entgiftend für den Körper. Eine solche Massage hilft Muskelverspannungen zu lösen, bringt den Energiehaushalt wieder ins Gleichgewicht und wirkt vitalisierend. Danach fühlt man sich befreit und wieder voller Tatendrang, sowohl geistig als auch körperlich.